top of page
Beim Trance Atmen wird eine Atemtechnik verwendet die auch beim holotropen Atmen zur Anwendung kommt. Diese Atemtechnik nennt sich das verbundene Atmen.

Was ist Trance Atmen Breathwork?

Das Trance-Atmen ist eine kraftvolle Technik zur Erzeugung eines veränderten Bewusstseinszustands durch die Nutzung der Kraft des Atems. 

Die Atemtechnik, die dabei verwendet wird, nennt sich das "Verbundene Atmen". Diese ähnelt dem holotropen Atmen und dem Rebirth Breathing.

Während des Trance-Atmens erleben Menschen oft eine Vielzahl von Empfindungen. Die intensiven Atemzüge können zu einem gesteigerten Energiefluss im Körper führen, wodurch Blockaden gelöst und Spannungen abgebaut werden können. Viele beschreiben ein Gefühl der Leichtigkeit, des Fließens und des Losgelöst seins von äußeren Einflüssen.

Darüber hinaus kann das Trance-Atmen tiefgreifende emotionale und spirituelle Erfahrungen ermöglichen. Durch den veränderten Bewusstseinszustand können Menschen Zugang zu ihrem Unterbewusstsein und zu tieferliegenden Ebenen ihres Geistes erhalten. Dies kann zur Heilung von emotionalen Wunden, zur Bewusstwerdung unbewusster Muster und zur Erweiterung des Selbstbewusstseins führen.

Das Trance-Atmen bietet eine wertvolle Möglichkeit, ein tieferes Verständnis des eigenen Wesens zu erlangen. Es ist eine Reise der Selbstexploration und Transformation, die es ermöglicht, die Grenzen des Bewusstseins zu erweitern und ein Gefühl von Ganzheit und Verbundenheit zu erleben.

Trance Atmen Breathwork

„Eine einzigartige Atemreise"

  • Kann jeder Trance Atmen oder kann es bei mir nicht funktionieren?
    Jeder gesunde Mensch kann Trance Atmen. Es handelt sich um eine einfach zu erlernende Atemtechnik. Etwa 95 % der Teilnehmer erfahren etwas in der Trance, was sie für ihr Leben mitnehmen können. Die Intensität der Erfahrung variiert dabei von Person zu Person.
  • Was passiert bei den meisten beim Trance Atmen?
    Die meisten Teilnehmer berichten von einer gesteigerten Gefühlswahrnehmung und dem zur Ruhe kommen der Gedanken.
  • Brauche ich Vorerfahrung?
    Nein, es ist keinerlei Vorerfahrung nötig.
  • Ist Trance Atmen etwas für mich, passe ich in die Gruppe?
    Beim Trance Atmen wird ein bewertungsfreier Raum geschaffen. Jeder kann so sein, wie er/sie ist. So wird jeder ein wertvoller Teil der Gruppe.
  • Kann ich beim Trance Atmen unangenehme Erfahrungen machen?
    Beim Trance Atmen machst du nur die Erfahrungen, die du auch verarbeiten kannst. Falls doch etwas hochkommen sollte, unterstütze ich dich gerne dabei, diese zu reflektieren und zu integrieren.
  • Ich kann nicht meditieren, kann ich Trance Atmen?
    Speziell dann, wenn es dir schwerfällt, zu meditieren, kann Trance Atmen die Lösung für dich sein. Durch diese Atemtechnik wird bewusst ein Zustand in dir erzeugt, bei dem die Gedanken zur Ruhe kommen.
  • Reicht eine Stunde oder muss man öfters Trance Atmen?
    Trance Atmen ist eine Reise ins Innere. Nach der ersten Erfahrung kannst du entscheiden, ob du weiter machen möchtest oder auch nicht. Je öfters du Trance Atmest, desto mehr lernst du über dich selbst.
  • Wann sollte man nicht Trance Atmen?
    Beim Trance Atmen können sich der Blutdruck und der Puls erhöhen. Dadurch ist diese Atemtechnik nicht für Personen mit starkem Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Epilepsie und in der Schwangerschaft geeignet.
  • Verliere ich beim Trance Atmen die Kontrolle?
    Während des Trance Atmen kannst du jederzeit die Kontrolle aktiv wieder übernehmen. Du lässt so weit los, wie es sich für dich richtig anfühlt.
bottom of page